Meisterhafte Barockmusik

Einer glücklichen Fügung verdankt die Musikszene das Zusammentreffen eine der spannendsten Bach-Aufnahmen der letzten Jahre. Drei arrivierte Solisten – Michala Petri (Blockflöten), Mahan Esfahani (Cembalo) und Hille Perl (Gambe) – haben 2019 eine wunderbare CD mit Bachs Flötensonaten BWV 1030-1035 aufgenommen, die von der Kritik mit allerhöchstem Lob bedacht wurde.

Eine Auswahl aus dem Programm, kombiniert mit weiteren Werken von Johann Sebastian Bach sowie von Antonio Vivaldi und Arcangelo Corelli, präsentiert das hochkarätige Kammermusiktrio im 3. Meisterkonzert am Donnerstag, dem 20. Januar 2022 (20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle). Die Besucher dürfen sich auf eine erfrischende Interpretation mit dem als „Superstar“ und Pionier des Cembalos geltenden Mahan Esfahani freuen, der das Instrument in den renommiertesten Konzertsälen der Welt neu etabliert hat. Nachdem Mahan Esfahani mit der international gefeierten Gambistin Hille Perl zusammengearbeitet hat, die konzertante Gambenmusik wieder ins Bewusstsein gerückt hat, wie auch mit der aus Dänemark stammenden „Grande Dame der Blockflöte“ Michala Petri, die entscheidend zur Renaissance ihres Instruments beigetragen und das Repertoire auch mit neuen Werken bereichert hat, haben die drei Musiker mit ihrer ersten gemeinsamen Aufnahme ein von hoher gegenseitiger Aufmerksamkeit geprägtes und gut harmonierendes Ensemble begründet. Zu einer Einführung ins Programm sind die Besucher um 19.15 Uhr eingeladen. Das Konzert findet nach der 2G-Regelung statt, d.h. der Besuch ist ausschließlich für Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis und Personalausweis möglich. Wegen der aktuellen Auflagen steht nur ein begrenztes Kartenkontingent im Vorverkauf zur Verfügung.

Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-255 2421.